ulrich 2016.jpg
gigant 16 06 14.gif
Kompack_Banner_225x265_BluhmSysteme.jpg
cleopack.gif
Cleopack logo klein.jpg
eep-banner-2.gif
VSL15.gif
Resch_Portfolio-1.gif
pratopac richtig www.kompack.info.gif
expresso net.jpg
du.gif
htww.png
htw.gif
mos-5.gif
dunapck.jpg
bein.jpg
Bein-1.gif

News

30. März 2021

Ranpak erhält volle 

FSC®-Zertifizierung

 

 

 

 

 

 

Ranpak gab die Lieferketten-Zertifizierung all seiner europäischen Produktionsstätten durch den Forest Stewardship Council® (FSC) bekannt. Infolgedessen sind künftig alle Verpackungsprodukte von Ranpak für die Märkte in Europa, in Nahost und im Asien-Pazifik-Raum zertifiziert. Diese Zertifizierung untermauert die Unternehmensdevise „Deliver a Better World™“.

Die Kreislaufwirtschaft ist das ultimative Ziel für nachhaltiges Wirtschaften. Die Verwendung von Papierverpackungen aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft trägt dazu bei, diesen Kreislauf zu schließen. Die Verpackungsmaterialien von Ranpak nehmen ihren Anfang in verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern. Nach Gebrauch können sie problemlos über die herkömmliche Recycling-Infrastruktur recycelt oder natürlich abgebaut werden, ohne langfristige Umweltbelastungen zu verursachen.

 

Mehr unter:  RANPAK    

________________________________________________

Marzek Kompack 2020.gif
Strapex 2017.gif
Insignis_Sujet_Anna_280x160.jpg
falu-neuuu2.gif
falu logo.gif
stoeffl-mit-mann2.gif
stoeffl logo_opt.jpeg
ppp.jpg
fhfhfh.jpg
BD12_Banner_Kaese_WEB_DV_2.jpg

 Die PrintCity Allianz auf

der virtual drupa

 

 

 

Die PrintCity Allianz wird auf der virtual drupa im April mit einem Stand vertreten sein. Dabei werden hochwertige umweltgerechte Verpackungen im Mittelpunkt stehen. Mit zwei Websessions unterstreicht die Allianz die Bedeutung dieses Themas weltweit.

Drupa und PrintCity: eine Partnerschaft mit Tradition

Im Jahr 2000 kamen die Mitglieder der Allianz erstmalig unter dem Slogan “Connection of Competence” auf der drupa zusammen. So hat sich über die Jahre eine enge und gute Zusammenarbeit entwickelt. Nun musste letztes Jahr die 20-Jahr-Feier auf der drupa 2020 ausfallen.

“Wir freuen uns sehr, dass die drupa nun wenigstens virtuell stattfindet! Wir hoffen, dass das Format von den Besuchern angenommen wird und versprechen uns besonders von den Websessions regen Zuspruch.” So verleiht Rainer Kuhn, Geschäftsführer der Allianz, der Hoffnung der Mitglieder Ausdruck.

 

Neue Better Human Muster

In der Weiterführung des breit angelegten Better Human Konzeptes (Foto) spiegelt sich die Vereinbarkeit der Umwelt-Ziele mit hochveredelte Premium-Verpackungen wider. Auch die neuen Muster basieren auf einem plastikfreien Design und beinhalten nachhaltige, recyclebare Produkte (Substrate, Farben, Lacke, Iriodine, Dünnschichtveredelung). Dabei kam auch die energieeffiziente UV-LED Technologie zum Einsatz.

Mehr unter: www.printcity.de

_____________________________________________

lechner mit text.jpg
riegler.jpg
sulger. ohne.jpg
suuuuuu.gif
stoeffl logo_opt.jpeg

Trinseo und BASF kündigen

Zusammenarbeit an 

 

Trinseo und BASF kündigten heute an, das Geschäft mit Styrol auf Basis von recycelten und nachwachsenden Rohstoffen gemeinsam auszubauen. Im Zuge der weiteren Zusammenarbeit wollen die beiden Unternehmen sich nun verstärkt der Entwicklung und dem Einsatz von Styrol mit verbessertem Umweltprofil widmen. 

Trinseo hat vor kurzem erste Lieferungen von Styrol auf Basis von Kreislauf-Rohstoffen der BASF erhalten. Das Styrol, ein synthetischer Chemiebaustein, wird bei der Fertigung von Lösungs-Styrol-Butadien-Kautschuk (S-SBR) und von Polystyrol (PS)-Produkten zum Einsatz kommen. Während Trinseo S-SBR an namhafte Reifenhersteller liefert, gehen die PS-Produkte des Unternehmens zum Beispiel in Lebensmittelverpackungen und Haushaltsgeräte. Erste Kunden haben das Material bereits verarbeitet. 

„Die Zusammenarbeit zwischen Trinseo und BASF hilft unseren Kunden dabei, ihre Nachhaltigkeitsziele zu erreichen und schafft genau die Synergien entlang der Wertschöpfungskette, die für eine wirkliche Kreislaufwirtschaft nötig sind,“ so Nicolas Joly, Vice President Plastics & Feedstocks von Trinseo. „Die Initiative steht 

im Einklang mit den Trinseo Nachhaltigkeitszielen für 2030, die Anfang des Jahres kommuniziert wurden.“ 

„Reduktion der CO2-Emissionen und Kreislaufwirtschaft sind strategische Ziele der BASF. Der Einsatz von zirkulären anstelle von fossilen Rohstoffen trägt direkt oder indirekt zu einem geringeren CO2-Fußabdruck der Folgeprodukte bei“, erklärt Klaus Ries, Vice President Styrenics Europe bei BASF. „Unser Kunde Trinseo bezieht bereits biomassenbilanziertes (BMB-) Styrol für seine nachgelagerten Prozesse von uns. Styrol Ccycled™ wird dem Unternehmen in Kürze zur Verfügung stehen.“ 

 

Mehr unter: BASF oder TRINSEO

 

_____________________________________________

green star.jpg
rondo-de.png
DW_Krems_Logo_neu2.jpg

KOMPACK - aktuelle Printausgabe

Schon die aktuelle Printausgabe gelesen?

Einfach auf das Cover klicken:

 

 

 

 

 

 

kompack titel 121.jpg