du.gif
ulrich 2016.jpg
gigant 16 06 14.gif
cleopack.gif
Cleopack logo klein.jpg
eep-banner-2.gif
VSL15.gif
pratopac richtig www.kompack.info.gif
expresso net.jpg
htww.png
htw.gif
mos-5.gif
dunapck.jpg
Resch_Portfolio-1.gif
Kompack_Banner_225x265_BluhmSysteme.jpg
bein.jpg
Bein-1.gif
green star.jpg
rondo-de.png
DW_Krems_Logo_neu2.jpg
kompack logo.jpg

News

02. März 2021

Erfolgreiche drupa preview 

Die letzte Edition der drupa preview trumpfte noch einmal mit einem spannenden Konferenzprogramm und intensivem Wissensstransfer in der Print & Packaging Community auf. In Videopräsentationen und Live Web Sessions von Branchenexperten und Partnerverbänden standen Highlight-Themen und globale Trends wie Industrie 4.0, Digitalisierung, Kreislaufwirtschaft, Nachhaltigkeit, E-Commerce oder Plattformökonomie im Fokus.

 

Über 5.300 Besucher nutzten nochmals die Angebote der Plattform und bestätigten damit die aktuelle Relevanz der Inhalte, bevor das Augenmerk aller nun auf das viertägige Branchenevent virtual.drupa im April gelegt wird.

„Die vier Editionen der drupa preview days haben seit Oktober 2020 den kontinuierlichen Austausch mit der Branche auf globaler Ebene ermöglicht. Der Erfolg dokumentiert sich auch in KPIs – Kennzahlen und Analysen zu internationalen Reichweiten, Zugriffen von bestehenden und neuen Usern sowie dem signifikanten Anstieg an Seitenaufrufen“, resümiert Sabine Geldermann, Director Print Technologies der Messe Düsseldorf. „Diese Entwicklungen stimmen uns optimistisch mit Blick auf die virtual.drupa; denn die bereits international lancierten PR- und Marketingmaßnahmen werden zusätzlich durch die Bewerbung des Events durch unsere Aussteller verstärkt, die Ihre Zielgruppen aktivieren und positive Impulse setzen.“

Dank des virtuellen Formats und der Möglichkeit, Inhalte 24/7 im Nachgang der Live-Vorträge abzurufen, konnten Interessenten weltweit an den bisher veranstalten drupa preview days teilhaben – und sind nun auch automatisch für die kommende virtual.drupa angemeldet, denn sämtliche Registrierungen behalten hierfür ihre Gültigkeit.

 

Alle Vorträge und Videos der drupa preview stehen weiterhin in der Video Library on demand zur Verfügung: Vorträge

Mehr über die virtual.drupa sehen Sie hier virtual.drupa.de

________________________________________________

Marzek Kompack 2020.gif
strapex.png
Strapex 2017.gif
Insignis_Sujet_Anna_280x160.jpg
falu-neuuu2.gif
falu logo.gif
stoeffl-mit-mann2.gif
stoeffl logo_opt.jpeg
ppp.jpg
fhfhfh.jpg
BD12_Banner_Kaese_WEB_DV_2.jpg

drinktec findet 2022 statt  

 

Gemeinsam mit dem Fachbeirat der drinktec hat letzte Woche die Messe München beschlossen, die Weltleitmesse für die Getränke- und Liquid-Food-Industrie in den Herbst 2022 zu verschieben. Neuer Termin ist der 12. bis 16. September 2022. Dieser Schritt ist angesichts der enorm hohen Internationalität der drinktec zwingend. Der Zeitpunkt der Entscheidung kann zudem nicht weiter aufgeschoben werden. Grund dafür sind die langen Planungsvorläufe bei Industriegütermessen mit komplexem High-Tech-Anlagenbau.

Dabei erlebt die drinktec trotz Corona-Krise eine starke Flächennachfrage aus dem In- und Ausland. Dreiviertel der verfügbaren Ausstellungsfläche sind zum jetzigen Zeitpunkt bereits gebucht. „Genau dieses Vertrauen in die Marke und die Qualität der drinktec als Weltleitmesse verpflichtet uns, die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen“, sagt Dr. Reinhard Pfeiffer, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München. „Während wir vor kurzem noch von einer Beruhigung der Pandemielage und damit einem Aufleben des internationalen Reiseverkehrs ausgehen durften, lässt die jetzige Lage eine solche Einschätzung nicht mehr zu. Zwei Drittel aller drinktec-Besucher kommen aus dem Ausland, und davon wieder die Hälfte aus anderen Kontinenten. Angesichts dieser Tatsachen können wir dem Nutzenversprechen einer Weltleitmesse in diesem Jahr nicht gerecht werden.“

Nur alle vier Jahre versammelt sich die weltweite Getränkeindustrie in München. „Die Unternehmen takten ihre Innovationen nach diesem Zyklus. Daher mussten wir einen passenden und zeitnahen Termin im Messekalender finden. Eine Absage und eine Messe-Lücke von acht Jahren wären für die Branche unzumutbar“, erklärt Dr. Pfeiffer.

Der drinktec Fachbeirats-Vorsitzende Volker Kronseder ist froh über das vorausschauende Handeln der Messe, da viele Aussteller, vor allem die mit großen Exponaten nun in die konkrete Messevorbereitung einsteigen müssten: „Wir begrüßen es sehr, dass die Messe München dem einhelligen Wunsch des Experten-Gremiums gefolgt ist. Je frühzeitiger wir diese Entscheidung treffen, desto weniger Kosten und umso mehr Planungssicherheit entstehen bei den Kunden. Für 2022 erwarten wir erheblich stabilere und bessere Rahmenbedingungen.“

Mehr unter: www.drinktec.de

_____________________________________________

lechner mit text.jpg
riegler.jpg
sulger. ohne.jpg
suuuuuu.gif
stoeffl logo_opt.jpeg
riegler-2021.gif

Weber Maschinenbau - digitaler Event: weLIVE   

Mit konsequentem Kundenfokus Trends setzen und aus Bedürfnissen Lösungen machen – das zeichnet Weber Maschinenbau seit nunmehr 40 Jahren aus. Der einstige Maschinenbauer ist heute mit Komplettlinien vom Schneiden bis zum Verpacken von Aufschnittware starker Partner für die Lebensmittelindustrie. Im Mai lädt Weber zum digitalen Event weLIVE ein, bei dem diese gelebte Partnerschaft einmal mehr anhand von ganzheitlichen Linienkonzepten demonstriert wird. Das digitale Veranstaltungsformat ermöglicht es, die Technik auch in diesen Zeiten hautnah zu erleben und sich persönlich mit den Weber Experten über weitere Produkte und Services sowie aktuelle Branchentrends auszutauschen.

Im Mittelpunkt des interaktiven Events stehen 

Komplettlinienlösungen für die Verarbeitung und Verpackung von Aufschnittware – von der Produktvorbereitung und -zuführung über das Schneiden, Portionieren und Transportieren bis hin zur Verpackung. Neben der Präsentation technischer Highlights bilden die Linienkonzepte insbesondere aktuelle Markttrends hinsichtlich Produktpräsentation, Verpackungsdesign und Nachhaltigkeit ab. So wird Weber den Teilnehmerinnen und Teilnehmern unter anderem eine High-Performance-Linie für die Verarbeitung von Käse in höchsten Leistungsbereichen vorstellen. Aufgrund des Zusammenspiels spannender Innovationen im Weber-Portfolio aus den Bereichen Produktvorbereitung, Transport und Software ist diese Lösung neben vielen weiteren Vorteilen in der Lage, Leerverpackungen auf ein Minimum zu reduzieren. Ein klares Plus in Sachen Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit. Darüber hinaus erwarten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viele weitere Linienkonzepte der Marken Weber und TEXTOR für verschiedene Produkte, Applikationen, Leistungsbereiche und Märkte. Moderierte Fragerunden bieten zusätzlich die Möglichkeit für individuelle Fragen und persönlichen Austausch. 

Mehr unter: www.weberweb.com/welive

oder beim österreichischen Partner: www.grmailler.at

_____________________________________________

drupa_kopfgrafik_verlauf.png
dri_pr_2021_02_verschiebung.jpg
weber.jpg

KOMPACK - aktuelle Printausgabe

Die aktuelle Ausgabe von KOMPACK ist im Vertrieb - KOMPACK News Leser blättern schon jetzt darin:

Aus dem Inhalt:

Spatenstich bei Wolf Plastics

Der weise/weiße Becher

Der schnellste Treppensteiger

700 Millionen Flaschen

Sechs preisgekrönte Etiketten

 Neuer Kabelschutzvertreter

World Packaging StarAwards

Marzek ist optimistisch

Productivity for Sustainability

Übernahme der Firma Lucrum

Soziale Verantwortung

u.v.m.

Einfach auf das Cover klicken

 

 

 

 

 

 

kompack titel 121.jpg