ulrich 2016.jpg
gigant 16 06 14.gif
Kompack_Banner_225x265_BluhmSysteme.jpg
cleopack.gif
Cleopack logo klein.jpg
eep-banner-2.gif
VSL15.gif
Resch_Portfolio-1.gif
pratopac richtig www.kompack.info.gif
expresso net.jpg
du.gif
htww.png
htw.gif
mos-5.gif
dunapck.jpg
bein.jpg
Bein-1.gif
green star.jpg
rondo-de.png
DW_Krems_Logo_neu2.jpg

News

25. März 2021

Wo ist der Osterhase?     

 

 

 

 

 

 

Vom 29.3. bis 5.4.2021 lädt der Kennzeichnungsanbieter Bluhm Systeme zur Osterhasensuche ein. Als Finderlohn winkt täglich ein mydays-Erlebnisgutschein im Wert von 30 Euro.  

 

Im Bluhm Oster-Gewinnspiel hoppelt der Osterhase zwischen ganz vielen Kennzeichnungssystemen herum und versteckt sich jeden Tag hinter einem anderen Türchen. Wer findet ihn?  Dabei zählt nicht nur der richtige Riecher, sondern auch Schnelligkeit.   Nur wer ihn von allen Tagesteilnehmern am schnellsten aufspürt, hat den Tagespreis sicher.  Um an der Osterhasensuche teilzunehmen, müssen sich Interessenten einfach für das Gewinnspiel registrieren.   

 

Jetzt schnell fürs Oster-Gewinnspiel anmelden:  www.bluhmsysteme.com/ostern    

________________________________________________

Marzek Kompack 2020.gif
Strapex 2017.gif
Insignis_Sujet_Anna_280x160.jpg
falu-neuuu2.gif
falu logo.gif
stoeffl-mit-mann2.gif
stoeffl logo_opt.jpeg
ppp.jpg
fhfhfh.jpg
BD12_Banner_Kaese_WEB_DV_2.jpg

 Optische Komponenten beim

Transport schützen 

 

 

Der Transport und die Lagerung von optischen Bauteilen wie Spiegel und Linsen bringen viele Herausforderungen mit sich, da die Oberflächen hochempfindlich sind und daher nicht als geeignete Kontaktflächen genutzt werden können. Aus Thüringen kommt nun eine innovative Lösung für eine sichere und einfache Verpackung dieser Waren. Die cocoon GmbH aus Magdala hat einen patentierten Ladungsträger entwickelt, der die minimalen Seitenränder von technischen Spiegeln oder optischen Bauteilen als Kontaktflächen nutzbar macht. Die neue Lösung ist in dieser Form einzigartig und schließt eine wichtige Lücke im Markt.

 

 Optische Bauteile für Labor-, Medizin- und Kameratechnik, aber auch empfindliche Baugruppen erfüllen höchste Anforderungen und sind äußerst präzise gefertigt. Aus diesem Grund müssen sie von der Produktion bis zum Kunden mit extremer Vorsicht behandelt werden. Bereits minimale Transportschäden sind kostenintensiv, da sie die hochwertigen Produkte unbrauchbar machen können und somit die Prozesssicherheit für Unternehmen erheblich gefährden können. Die neuen Ladungsträger der cocoon GmbH bieten nicht nur eine zuverlässige Lösung für diese Herausforderungen, sondern sind auch so gestaltet, dass sie ohne spezifische Kundenwerkzeuge für den jeweiligen Verwendungszweck angepasst werden können. Damit lässt sich diese Lösung auch ohne weiteres für kleinere Stückzahlen nutzen und ist schnell und unkompliziert für eine breite Auswahl von Anwendungen verfügbar. Die neue Lösung lässt sich problemlos in branchenübliche Pendelbehälter integrieren sowie mit Robotertechnik nutzen. Dies ermöglicht deutliche Kostensenkungen. Dabei sind Reinraumtauglichkeit und der Schutz vor elektrostatischen Entladungen jederzeit gewährleistet. Bei Bedarf können die Ladungsträger direkt in Reinraumqualität geliefert werden. 

Mehr unter: www.cocoon-competence.de 

_____________________________________________

lechner mit text.jpg
riegler.jpg
sulger. ohne.jpg
suuuuuu.gif
stoeffl logo_opt.jpeg

„So Urban“: elegant,

praktisch, nachhaltig 

 

 

 

Ende Januar 2021 verabschiedete das deutsche Bundeskabinett den Entwurf zur Änderung des Verpackungsgesetzes. Ein Punkt darin: Restaurants, Bistros und Cafés ab einer gewissen Verkaufsfläche und Mitarbeiterzahl müssen künftig für ihre To-go- Produkte auch Mehrwegbehälter anbieten. Denn: Der Plastikmüll nimmt drastisch zu. Weltweit sind es mittlerweile rund 450 Millionen Tonnen pro Jahr! Der Boom von Abhol- und Lieferdiensten in Zeiten des Lockdowns verschärfte die Situation zusätzlich. 

Parallel wächst unter Verbrauchern die Bereitschaft für Alternativen. Laut einer aktuellen Umfrage des WWF und des Deutschen Verpackungsinstituts wünschen sich drei Viertel der Befragten nachhaltige Verpackungen bei Take-away- und Lieferdiensten. 24 Prozent bevorzugen dabei Pfandbehälter. 

Dieser Trend zur Nachhaltigkeit inspirierte den französischen Glashersteller Arc, Fördermitglied der FBMA –Food & Beverage Management Association e. V., zu seiner neuen Kollektion „So Urban“. Sie ist Teil der Marke Arcoroc, unter der das Unternehmen seit über 40 Jahren Produkte aus äußerst widerstandsfähigem, gehärtetem Glas für den professionellen Food-Bereich anbietet. Bei der Härtung werden die Produkte auf sehr hohe Temperaturen erhitzt und anschließend abrupt abgekühlt. Dadurch ist das Material besonders bruchfest und widerstandsfähig gegen Temperaturunterschiede bis 130 Grad Celsius. Für dieses Konzept einer langlebigen Verpackung wurde „So Urban“ mit dem Award „Der Goldene Snack 2021“ des französischen Fachmagazins „Snacking“ in der Kategorie „Material und Ausrüstung“ ausgezeichnet. 

Das puristische Design und die Transparenz ermöglichen eine ansprechende Präsentation der Speisen am Point of Sale. Besonders innovativ: „So Urban“ folgt dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft und ist pfandgeeignet sowie personalisierbar – zum Beispiel durch die Anbringung eines Logos. Ein QR-Code, dauerhaft auf Schale oder Deckel angebracht, ermöglicht die Integration in ein Pfandsystem. Auch dank attraktiver Preisgestaltung ist „So Urban“ eine echte Alternative zu Einweg-Produkten sowie herkömmlichen Mehrwegbehältern. 

Muster-Bestellungen von „So Urban“ unter dem Stichwort „TO GO“ bei frederik.bruetting@arc-intl.com 

 

Mehr unter: www.arc-intl.com 

 Fotos: Arc France 

_____________________________________________

KOMPACK - aktuelle Printausgabe

Schon die aktuelle Printausgabe gelesen?

Einfach auf das Cover klicken:

 

 

 

 

 

 

kompack titel 121.jpg