du.gif
ulrich 2016.jpg
gigant 16 06 14.gif
cleopack.gif
Cleopack logo klein.jpg
eep-banner-2.gif
VSL15.gif
pratopac richtig www.kompack.info.gif
expresso net.jpg
htww.png
htw.gif
mos-5.gif
dunapck.jpg
Resch_Portfolio-1.gif
bein.jpg
Bein-1.gif
green star.jpg
Kompack_Banner_225x265_BluhmSysteme.jpg
rondo-de.png
DW_Krems_Logo_neu2.jpg

News

25. Februar 2021

Moscas virtueller Messestand

 

Bereit für einen digitalen Rundgang durch die Welt der Umreifung: Heute geht der virtuelle Messestand der Mosca GmbH online. In sechs Themenräumen erleben Interessierte Zukunftskonzepte und innovative Technologien der Umreifungsspezialisten auf multimediale Weise. Highlight ist eine vollautomatische End-of-Line-Kombination aus hocheffizienten Umreifungsmaschinen und frei beweglichen Förderelementen. 

„Dass Messen und Ausstellungen weiterhin nicht stattfinden können, bedauern wir sehr. Umso mehr Energie haben wir in ein virtuelles Äquivalent zu unserem geplanten Interpack-Auftritt gesteckt und freuen uns darauf, die vielen Facetten unseres Portfolios über einen digitalen Messestand übersichtlich auf einen Blick präsentieren zu können“, sagt Timo Mosca, Geschäftsführer von Mosca. Eines der Highlights des Portals: Ein vollautomatisches End-of-Line-Szenario zur flexiblen Transportsicherung von unterschiedlich hohen, gestapelten Paletten. Die Anwendung kombiniert die hocheffizienten Umreifungsmaschinen KZV-321 und EVOLUTION SoniXs MS-6 H mit fahrerlosen Transportsystemen des Partnerunternehmens Gebhardt Fördertechnik GmbH. Alle Maschinen können durch detailreiche Darstellungen eingehend betrachtet werden. 

Weitere innovative Technologien und Konzepte präsentiert Mosca in mehreren Themenräumen – darunter die Industrie 4.0-Maschine EVOLUTION SoniXs TR-6 Pro, nachhaltige Bandlösungen und der neue Servicebereich Performance Services, den Mosca seit Herbst 2020 anbietet. Abgerundet wird der virtuelle Messestand durch ein multimediales Informationsangebot, von Anwender- und Interview-Videos über Broschüren bis hin zu Kontaktdaten der richtigen Ansprechpartner. Der virtuelle Messestand ist ab dem heute in den Sprachen Deutsch und Englisch unter

 

https://exhibition.mosca.com

 

abrufbar. 

Mehr auch unter: www.mosca.com oder unter www.gigant.at

________________________________________________

Marzek Kompack 2020.gif
strapex.png
Strapex 2017.gif
Insignis_Sujet_Anna_280x160.jpg
falu-neuuu2.gif
falu logo.gif
stoeffl-mit-mann2.gif
stoeffl logo_opt.jpeg
ppp.jpg
fhfhfh.jpg
BD12_Banner_Kaese_WEB_DV_2.jpg

Weitere drei Jahre  

 

 

 

Die beiden trans-o-flex-Gesellschafter Peter Amberger (rechts) und Christoph Schoeller (links) haben den Vertrag mit CEO Wolfgang P. Albeck bis 2024 verlängert./Bild: trans-o-flex

 

Wolfgang P. Albeck bleibt auch die kommenden drei Jahre CEO des auf die Branchen Pharma, Kosmetik und andere sensible Güter spezialisierten Expressdienstleisters trans-o-flex. Sein noch bis März 2022 laufender Vertrag wurde vorzeitig bis zum 31. März 2024 verlängert. Albeck fungiert seit April 2017 als Vorsitzender der Geschäftsführung. „Es war vor allem die Albeck zu verdankende Umsetzung von zwei strategischen Entscheidungen, durch die trans-o-flex nach schweren Jahren das Vertrauen seiner Kunden zurückgewonnen und sich auch und gerade in der Corona-Krise bewährt hat“, sagt Christoph Schoeller aus dem trans-o-flex-Gesellschafterkreis der Familien Amberger und Schoeller. „Das war zum einen die kompromisslose Ausrichtung auf Qualität. Zum anderen wurde das Profil als Expressdienst und als Anbieter branchenspezifischer Logistiklösungen geschärft und dabei die Systemrelevanz für die Arzneimittelversorgung in Deutschland eindrucksvoll bewiesen.“ Das Unternehmen schreibe seit dem Einstieg von Albeck in die Geschäftsführung wieder schwarze Zahlen und habe im schwierigen Coronajahr 2020 den Umsatz um vier Prozent auf 515 Millionen Euro gesteigert. 

 

„Je länger ich bei trans-o-flex bin, desto mehr Spaß macht mir die Arbeit hier, weil ich sehe, welche Fortschritte wir erzielen“, sagt Albeck. „Mein Ziel ist es, das Unternehmen, das in diesem Jahr seit 50 Jahren besteht, so fit für die Zukunft zu machen, dass trans-o-flex seinen Kunden, Mitarbeitern und Gesellschaftern auch in den nächsten 50 Jahren Freude macht.“ 

Mehr unter: www.trans-o-flex.com

_____________________________________________

lechner mit text.jpg
riegler.jpg
sulger. ohne.jpg
suuuuuu.gif
stoeffl logo_opt.jpeg

Neuer Termin:

 „Smart Automation Austria“   

 

KosarChristine (c)ReedExhibitionsAustria_SebastianDatzreiter

Österreichs Fachmesse für industrielle Automatisierungstechnik wird von Mai auf Oktober 2021 verschoben. Veranstalter Reed Exhibitions reagiert damit auf die weiter andauernde Covid-19-Pandemie und stärkt die Planungssicherheit bei Ausstellern.  

 

Reed Exhibitions reagiert auf die aktuellen Rahmenbedingungen mit einer weiteren Neuplanung und verschiebt die „Smart Automation Austria” auf den Herbst des Jahres 2021. Christine Kosar erklärt: „Wir haben ausführlich mit allen Partnern gesprochen und gemeinsam mit dem Fachbeirat der Messe entschieden.” Als Head of Operations bei Reed Exhibitions Austria möchte sie allen Beteiligten der beliebten Linzer B2B-Fachmesse „eine perfekte Live-Plattform für Austausch und Networking bieten", so Kosar. „Das wäre zum Mai-Termin leider nicht möglich gewesen." Alle zwei Jahre verwandelt die „Smart Automation Austria“ das Design Center Linz für drei Tage zum Hotspot der heimischen Automatisierungstechnik.  

 

Neuer Messetermin im Oktober 

Der neue Termin steht bereits fest. Die „Smart Automation Austria“ findet von 19. bis 21. Oktober 2021 im Design Center statt. „Durch die Verschiebung optimieren wir die Planungssicherheit, und wir gewinnen fünf Monate, um eine sichere Veranstaltung zu ermöglichen”, so Kosar. „Zudem wünschen sich Aussteller wie Besucher eine Face-to-Face-Plattform mit realen Begegnungen.” Bei Reed ist man zuversichtlich, dass das im Herbst wieder möglich sein wird.  

 

Smart erstmals als hybride Messe 

Eine rein digitale Messe zum angestammten Mai-Termin ist vom Veranstalter vorerst nicht geplant. Reed setzt allerdings für den neuen Termin der Smart im Oktober 2021 auf ein hybrides Messekonzept, gibt der Live-Messe also noch eine digitale Erweiterung mit. 

Mehr unter: www.smart-linz.at

_____________________________________________

KOMPACK - aktuelle Printausgabe

Die aktuelle Ausgabe von KOMPACK ist im Vertrieb - KOMPACK News Leser blättern schon jetzt darin:

Aus dem Inhalt:

Spatenstich bei Wolf Plastics

Der weise/weiße Becher

Der schnellste Treppensteiger

700 Millionen Flaschen

Sechs preisgekrönte Etiketten

 Neuer Kabelschutzvertreter

World Packaging StarAwards

Marzek ist optimistisch

Productivity for Sustainability

Übernahme der Firma Lucrum

Soziale Verantwortung

u.v.m.

Einfach auf das Cover klicken

 

 

 

 

 

 

kompack titel 121.jpg