du.gif
ulrich 2016.jpg
gigant 16 06 14.gif
cleopack.gif
Cleopack logo klein.jpg
eep-banner-2.gif
VSL15.gif
pratopac richtig www.kompack.info.gif
expresso net.jpg
htww.png
htw.gif
mos-5.gif
dunapck.jpg
Resch_Portfolio-1.gif
Kompack_Banner_225x265_BluhmSysteme.jpg
bein.jpg
Bein-1.gif
green star.jpg
rondo-de.png
DW_Krems_Logo_neu2.jpg
kompack logo.jpg

News

09. März 2021

„druckbar“ startet  

 

 

 

 

 

Mit „druckbar“ startet die Epson Deutschland GmbH ihren ersten Audio-Podcast. In regelmäßigen Abständen gibt es ein breit gefächertes Potpourri an Themen und Diskursen. Den Auftakt macht ein Gespräch mit dem „Female Photoclub“. 

Thematisch vielfältig, geht es in „druckbar“ einmal um das moderne sowie energieeffiziente Homeoffice, ein anderes Mal um die Verantwortung von Unternehmen in Sachen Nachhaltigkeit – oder es wird ein Blick auf aktuelle Entwicklungen in der Fotografie-Szene geworfen. Immer aber sollen interessante Menschen im Mittelpunkt stehen, die Einblicke in ihr Schaffen und ihre Kreativität geben.  

Der Podcast ist auf den gängigen Audiostreaming-Plattformen zu finden – darunter auch Spotify, Apple Podcasts (ehemals iTunes) und Deezer. 

Zum Start von „druckbar“ gibt es ein Gespräch mit Laura Morgenstern und Juliane Herrmann vom „Female Photoclub“. In

unterhaltsamen 80 Minuten erläutern die Fotografinnen, warum Frauen in der Branche noch immer benachteiligt werden und wie

dringend für mehr Gleichbehandlung gesorgt werden muss.

Grundsätzlich als Gesprächsformat konzipiert, wird „druckbar“ auch regelmäßig in anderen Formaten für Abwechslung sorgen –

darunter z.B. Audioreportagen, Diskussionsrunden oder O-Ton-Kollagen. Der neue Podcast „druckbar“ erscheint fortan jeden ersten Donnerstag im Monat.

Mehr unter: www.epson.de

________________________________________________

Marzek Kompack 2020.gif
Strapex 2017.gif
Insignis_Sujet_Anna_280x160.jpg
falu-neuuu2.gif
falu logo.gif
stoeffl-mit-mann2.gif
stoeffl logo_opt.jpeg
ppp.jpg
fhfhfh.jpg
BD12_Banner_Kaese_WEB_DV_2.jpg

"AB HOF"

abgesagt 

 

Die aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus stellt die Messe Wieselburg als Veranstalter der AB HOF, der WIESELBURGER MESSE und des WIESELBURGER VOLKSFESTS vor gewaltige Herausforderungen. Mit der Verschiebung der Messen in den Juni hat man versucht Planungssicherheit für eine realistische Durchführung des Messe-Duos zu erhalten. Aktuell gibt es leider keine Anzeichen für eine Entspannung der Situation bzw. gibt es auch keine Grundlagen, mit welchen Maßnahmen die Messe im Juni durchgeführt werden könnte. Fragen wie

Durchimpfungsrate, Abwicklung Schnelltests, 

Eintrittsbeschränkungen, Abstandsregeln, Maskenpflicht u.v.m. sind derzeit nicht seriös beantwortbar.

Die AB HOF als auch die WIESELBURGER MESSE leben vom Gedankenaustausch, der Geselligkeit und zu einem hohen Grad vom Genuss der bäuerlichen Produkte. Eine Messe mit diesem Charakter ist aus der Sicht des Veranstalters im Juni nicht realistisch durchführbar. Schon eine 1 m-Abstandsregel oder die Abhaltung im Verkostungsbereich mit zugewiesenen Plätzen würde viele Teile der Messen unmöglich machen.

Noch schwieriger ist die Situation für das WIESELBURGER VOLKSFEST, das für 1. – 4. Juli geplant gewesen wäre. Die Regeln, die z. B. für Messen im Herbst gegolten hätten, machen ein Volksfest im gewohnten Umfang und mit allen gewohnten Attraktionen unmöglich. Nach reichlicher Überlegung und Abwägung aller Möglichkeiten und um weitere Vorlaufkosten bei

den Partnern und Ausstellern zu verhindern, hat man sich deshalb schweren Herzens für eine Absage der Messen und des Volksfests entschieden.

Mehr unter: www.messewieselburg.at

_____________________________________________

lechner mit text.jpg
riegler.jpg
sulger. ohne.jpg
suuuuuu.gif
stoeffl logo_opt.jpeg
riegler-2021.gif

Tue GUTES

und SPRICH darüber    

Bereits zum dreizehnten Mal wird heuer der Green Packaging Star Award® ausgeschrieben. Frei nach dem Motto "Tue GUTES und SPRICH darüber" freuen sich die Veranstalter (Packforce Austria, KOMPACK und die ARA/Sonderpreis) über zahlreiche innovative Einreichungen von Verpackungs- und Logistiklösungen die die Umwelt entlasten.

ZIEL des "Green Stars"

Umweltfreundliche Verpackungen und Recycling sowie verpackungsrelevante Verbesserungen betrieblicher Prozesse in Produktion, Logistik und Distribution, bei denen Umweltaspekte im Vordergrund stehen, ins Rampenlicht rücken.

TEILNAHMEBERECHTIGT

Alle Firmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

WorldStar Awards

Die Gewinner des "Green Stars" sind auch berechtigt bei den WorldStar Packaging Awards einzureichen.

Mehr unter: GREEN STAR

_____________________________________________

signode LOGO web.jpg
epson.jpg
messe-ab-hof-2021-abgesagt.jpg
green star.jpg

KOMPACK - aktuelle Printausgabe

Schon die aktuelle Printausgabe gelesen?

Einfach auf das Cover klicken:

 

 

 

 

 

 

kompack titel 121.jpg